Wir, das sind Daniel + Claudia Bockemühl mit unseren Hunden und Hühnern.

Wir haben 3 Kinder die aber mittlerweile alle schon erwachsen sind. 

Beide sind wir bereits mit Hunden groß geworden. Als mein Mann und ich dann geheiratet haben, zog auch direkt bei uns der erste gemeinsame Hund ein. Damals war es ein Huskymix. Laika lebte bei uns 14 Jahre. Bevor wir Abschied von ihr nehmen mussten, holten wir uns einen Kuvaszwelpen ins Haus. Leider mussten wir Cira dann aber schon nach 5 Jahren aufgrund eines Herzfehlers einschläfern.
Nun brauchten wir einen neuen Hund, also fingen wir an zu überlegen welche Rasse am besten zu uns passt. Wir redeten auch mit unseren Kindern darüber, denn auch ihnen sollte der neue Hund gefallen. Wir wussten er sollte nicht mehr so groß werden, damit auch unsere Kids was davon hatten, denn die wollten ja auch mal damit spazieren gehen. Weiterhin wollten wir einen Hund der etwas aktiver ist. Nach langem überlegen und Informationseinholung, kamen wir letztendlich auf den Aussie. Somit zog 2003 unsere erste Hündin Aika ein. Wir waren sehr überrascht wie schnell sie lernte und wussten sehr schnell, dass der Aussie die richtige Rasse für uns ist. Ja, wie das meistens so ist, hatte uns auch somit schnell das Aussiefieber gefasst und es zog 2005 die zweite Aussiehündin Grace ein. Sie mischte sehr schnell unsere Familie auf und wusste wie sie uns alle um den Finger wickeln konnte.
Mit Grace bekamen die Dinge ihren Lauf. In 2006 haben wir unseren Zwinger unter dem VDH/FCI angemeldet.  2007 bekamen wir unseren A-Wurf mit Grace und Kanoa (Mill Creek´s Night Flight), Danach folgten weiter Würfe.


Aika, Grace und ich Claudia haben dann auch mit dem Besuchshundedienst unter dem ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) ehrenamtlich mehrere Jahre in Kindergärten und Seniorenheimen gearbeitet. Als ich in 2016 als Leiterin für die Nachmittagsbetreuung an einer Grundschule angefangen habe zu arbeiten und Grace auch dort mit hingekommen ist, wurde in mir der Wunsch weiter geweckt nochmal eine Ausbildung zu machen um meine Hunde gezielter und besser einsetzen zu können. 

Denn Tiere können so viel bewegen und helfen zu heilen. 

Nach längerem Suchen bin ich dann auf dem Liehrnhof gelandet. Dort habe ich eine Ausbildung zur "Tiergestützen Pädagogin" gemacht. Die Ausbildung ist von der ISAAT zertifiziert. Im Juni 2021 dann abgeschlossen. 

Nala und ich arbeiten zur Zeit tiergestützt mit Grundschulkindern.